Newsletter

02603 9407-0

Aktuell

Hier finden Sie Beiträge zu verschiedenen Themen rund um den Ayurveda und die Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems. In der Menüleiste links können Sie die Beiträge nach Erscheinungsdatum und nach verschiedenen Kategorien filtern. Viel Spaß beim Stöbern!

2021 – Erneute Auszeichnung des „Relax Guide“
mit 2 Lilien für außergewöhnliche Qualität

RelaxGuide

Die Maharishi AyurVeda Privatklinik Bad Ems ist seit über einem Viertel­jahrhundert ein Spezialist für Ent­giftungs­kuren nach dem Konzept der ältesten Naturheilkunde der Welt, gleichzeitig der beste Beweis, dass man für authen­tische Ayurveda­kuren (Panchakarma) nicht nach Indien oder Sri Lanka reisen muss. Das Zentrum hat sich mittlerweile zum größten und führenden Ayurveda­anbieter entwickelt, es unterliegt strengen Qualitäts­kriterien und wird als staatlich anerkannte Privatklinik geführt. mehr lesen

Warum im Herbst vermehrt Entzündungen auftreten

Gesund und munter durch den Herbst

Der Herbst wird in Sanskrit mit Sharad Ritu bezeichnet.

Diese Jahreszeit ist zunächst durch einen Anstieg von Pitta im Körper gekennzeichnet, bevor dann Vata in den Vordergrund rückt. Häufig sind nun Hautprobleme wie Herpes zu beobachten. Auch andere virale und bakterielle Infektionen oder Krankheiten treten nun häufiger auf – Magengeschwüre, Entzündungen der Mundschleimhaut, Hepatitis und auch chronische Darmerkrankungen erleben besonders jetzt einen Vorschub. Daher ist es sehr wichtig, die richtige Tagesroutine und Ernährung für diese Jahreszeit zu beachten, insbesondere wenn sich eines dieser Ungleichgewichte bereits eingestellt hat. mehr lesen

Fruchtige Kürbissuppe

Kürbissuppe

Diese Kürbissuppe ist mild, fein und wärmend und passt einfach gut zum Herbst. Darüberhinaus ist sie mit ihrem anspruchsvollen Topping auch optisch sehr einladend.
Je nach Konsistenz der Suppe, kann sie als Hauptmahlzeit oder als Vorsuppe serviert werden. mehr lesen

Spätsommerliches Nudelgericht

Sommerliches Nudelgericht

Das spätsommerliche Nudelgericht mit minzfrischer Note und vielen Kräutern ist für alle Dosha-Typen ein Genuss. Die vielen Kräuter und das frische Gemüse sind ideal um Pitta und Kapha zu beruhigen, das Olivenöl hilft das Vata-Dosha im Gleichgewicht zu halten. Am meisten jedoch profitieren Sie davon, wenn Pitta bei Ihnen zu hoch ist. mehr lesen

12 bewährte Tipps gegen Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Jeder hatte sie schon einmal: Kopfschmerzen! Am 5. September ist in Deutsch­land Kopfschmerztag – da dürften ca. 60% aller Menschen hellhörig werden. Denn das ist der Prozentsatz der Menschen, die zumindest zeitweilig unter Druck, Hämmern, Bohren und Stechen im Kopf leiden. mehr lesen

Ayurvedischer Sommersalat

Ayurvedischer Sommersalat

Sommerhitze ist Pitta-Zeit

Wenn das Thermometer über die 25 °C-Marke klettert, spricht man im Ayurveda von Pitta-Zeit. Pitta steht für Hitze und Feuer. Um Pitta auszugleichen, empfehlen wir Ihnen kühlende Lebensmittel. Bevorzugen Sie am besten die Geschmacksrichtungen süß, herb und bitter. mehr lesen

Ganzheitliche Zahngesundheit im Ayurveda

Ganzheitliche Zahngesundheit im Ayurveda

Um Mundraum und Zähne gesund und kräftig zu erhalten, empfiehlt der Ayurveda seit Jahrtausenden nach dem Putzen der Zähne das Reinigen der Zunge sowie eine Ölbehandlung der gesamten Mundhöhle. mehr lesen

Drei kühle Sommerrezepte

3 kühle Sommerrezepte

Im Ayurveda wird zwischen kalten und kühlenden Speisen unterschieden. Wenn der Sommer sich von seiner heißen Seite zeigt, greift man gerne zu kalten und sogar eiskalten Lebensmitteln und Getränken. Davon rät Ayurveda allerdings ab, denn Eiskaltes reduziert Agni, das Verdauungsfeuer, massiv. mehr lesen

So können Sie Ihr Pitta balancieren

Sommer ist Pitta-Zeit

Im Spätsommer von Juli bis Ende August dürfen wir eine herrliche, sommerliche Wärme genießen. Gleichzeitig führt dies zu einer Zunahme des Pitta-Doshas, welches aus den Elementen Feuer und Wasser besteht. Das steigende Pitta kann zu einem Schwächegefühl am Tag führen, welches erst mit kühleren Temperaturen am Abend wieder nachlässt. mehr lesen

Kartoffelbrei mit frisch hergestellter Gemüse-Milch

Kartoffelbrei

Wer isst nicht gern den schönen, warmen, weichen Kartoffelbrei? Doch stimmts…, nach dem Essen fühlt man sich immer ein wenig unwohl?
Der Ayurveda sagt uns warum: Milch, in Verbindung mit salzigen Speisen, klumpt im Magen und ist dadurch schwer verdaulich. mehr lesen