Newsletter

02603 9407-0

Aktuell

Hier finden Sie Beiträge zu verschiedenen Themen rund um den Ayurveda und die Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems. In der Menüleiste links können Sie die Beiträge nach Erscheinungsdatum und nach verschiedenen Kategorien filtern. Viel Spaß beim Stöbern!

Der Stirnguss im Sanskrit

Shirodara

Im Sanskrit steht das Wort Shirodhara für den Stirnölguss. Shiro bedeutet wörtlich übersetzt Kopf und dhara bedeutet Strom, Guss oder Strahl. Verwendet wird mediziniertes, Dosha-gerechtes Sesamöl, welches vor der Behandlung auf Körpertemperatur erwärmt wird. mehr lesen

Babyspinat mit Rote Bete-Sellerietürmchen und Kartoffel-Korianderpüree

Babyspinat mit Rote Bete-Sellerietürmchen und Kartoffel-Korianderpüree

Mit dem Frühlingsbeginn wechseln wir in die Kapha-Zeit. Eine Zeit, in der Körper und Geist sich mehr entspannen, in der der Stoffwechsel beginnt, etwas langsamer zu laufen. Daher brauchen wir nun vor allem Lebensmittel, die leicht verdaulich sind und uns frisch in den Frühling starten lassen. Wir haben für Sie ein Kapha-reduzierendes Gericht komponiert, das Sie leicht nachkochen können. Farbenfroh, mit leichter Schärfe und anregend – genau so empfiehlt der Ayurveda die Küche für die Kapha-Zeit. mehr lesen

Überschüssiges Kapha gezielt abbauen

Überschüssiges Kapha gezielt abbauen

Ein sonniger, windstiller Frühlingstag vermehrt Kapha ebenso wie ungemütliches Schmuddelwetter mit Regen, Nebel und feuchter Kälte. Weder Liegestuhl noch Sofa sind jetzt die erste Wahl! Ganz im Gegenteil: Bewegung an der frischen Luft reduziert Kapha und kurbelt den Stoffwechsel an. mehr lesen

Rezept: Bunte Frühlingssuppe mit rotem Quinoa

Ayurvedische Frühlingssuppe

Wenn im Frühling das Kapha-Dosha dominiert, hilft eine Suppe am Abend, um Agni, das Verdauungsfeuer und damit den gesamten Stoffwechsel anzukurbeln, ohne Magen und Darm zu überlasten. Eine leichte Gemüsesuppe ist gut verdaulich und sättigt angenehm.
Das folgende Rezept können Sie je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit der Gemüsesorten immer wieder variieren. mehr lesen

Ayurvedische Gewürzmilch

Ayuevedische Gewürzmilch

Ayurvedische Gewürzmilch, abends vor dem Schlafen genossen, sorgt für einen tiefen, erholsamen Schlaf und somit für eine bessere Regenerierung. Sie ist beruhigend und dank der Gewürze leicht verdaulich. mehr lesen

Ayurvedische Augenpflege

Ayurvedische Augenpflege

Der Sehsinn gilt als der wichtigste Sinn unter den fünf Sinnen, bestehend aus Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten. Unsere Augen sind unverzichtbar, um die Welt zu erfassen, in der wir leben.
Neben dem Erfassen der visuellen Eindrücke ist das Gehirn maßgeblich an der Verarbeitung dieser Impulse beteiligt.
In den klassischen Schriften wird immer wieder betont, wie wichtig das Augenlicht ist und dass unsere Augen das ganze Leben gut geschützt und gepflegt werden sollten. mehr lesen

Der Winter aus der Sicht des Ayurveda

Der Winter aus der Sicht des Ayurveda

Die unterschiedlichen Jahreszeiten beeinflussen die 3 Doshas auf verschiedene Weise. In den alten ayurvedischen Texten wird das Jahr in 6 Jahreszeiten eingeteilt. In Europa sind wir an 4 Jahreszeiten gewöhnt, wobei es warm-trockene und kühl-feuchte Zeiten gibt. Wenn wir dieses Konzept auf die hier vorherrschenden klimatischen Bedingungen anpassen und einem Dosha zuordnen wollen, ergibt sich in etwa folgendes Bild: mehr lesen

Frittierte Bananen-Puris mit Mango-Chutney

Wenn der Winter kalt und trocken ist, herrscht das Dosha Vata vor. Sie bemerken es daran, dass Sie vermehrt Lust auf schweres und süßes Essen haben. Das ist ganz natürlich, denn ein erhöhtes Vata lässt sich am besten mit Süßem, Saurem und Salzigem beruhigen. Dieses köstliche, süße Dessert haben wir für die trocken-kalte Vata-Zeit kreiert. Es ist auch für alle Menschen mit erhöhtem Vata-Dosha während des ganzen Jahres zu empfehlen. mehr lesen

Asthma und Atemwegsallergien sind heilbar

Asthma

Dr. Karin Pirc
Verborgene Quellen erkennen und ganzheitlich behandeln.

Was wir essen, ernährt uns nicht nur auf physischer, sondern auch auf mentaler und emotionaler Ebene.
Dr. Vasant Lad erklärt, wie unsere Gedanken, Gefühle und Emotionen in unseren Zellen gespeichert werden und durch Meditation zunächst aus dem Unterbewusstsein ins Bewusstsein gebracht und dann aufgelöst werden können. mehr lesen

Safran-Marzipan

Safranmarzipan

Mit diesem köstlichen Marzipan gewinnen Sie den Gaumen und das Herz Ihrer Gäste. Und vor allem – es ist kinderleicht herzustellen. Kein Kochen, kein Backen, nur die Zutaten mischen, kugeln, schokolieren und schon ist
alles fertig. Hier zeigen wir Ihnen, wie es geht. mehr lesen