Newsletter

02603 9407-0

Aktuelles

Nepal-Kongress 2019

Internationaler Kongress vom 1.-3. März 2019 in Kathmandu, Nepal

Vedische Wissenschaft und Moderne Wissenschaft

Dieser richtungsweisende Kongress, mit seinen ca. 2.000 Teil­nehmern widmete sich dem Thema, wie vedische und westliche Wissen­schaft gemeinsam ein Leben im Einklang mit den Naturgesetzen herstellen können – mit dem Ziel einer modernen Zivilisation, in der Frieden, Fortschritt und Wohlstand für alle Menschen verfügbar sind.

Auf der Grundlage neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde von vedischen Gelehrten und renommierten Wissen­schaft­lern aus aller Welt dargelegt, dass die vedischen Prinzipien des Lebens in allen Bereichen der Gesellschaft gefunden und zum Nutzen der Menschen und unseres Planeten angewendet werden können.


Kongressteilnehmer im großen Hörsaal

Ein bedeutender Kongress mit prominenten Rednern

Staatspräsidentin von Nepal

Die Staatspräsidentin Nepals, Frau Bidhya Devi Bhandari, begrüßte am 1. März die Teilnehmer in einer öffentlichen Veranstaltung.

eheml. Ministerpräsident von Japan

Dr. Yukio Hatoyama, PhD, ehemaliger Premierminister Japans, sprach per Videokonferenz über seine Erfahrungen mit der vedischen Bewusst­seins­technologie.

Dr John Hagelin

Dr. John Hagelin, PhD (Quantenphysiker), USA,
referierte über das Thema: Wissenschaftliche Wiederbelebung der vedischen Weisheit – Eine Renaissance für unsere Moderne

Deepak Prakash Baskota

Deepak Prakash Baskota, früherer Innenminister Nepals, Vorsitzender der Nepal Maharishi Vedic Foundation, moderierte den Kongress.

  
Zur vollständigen Liste der Vortragsredner
  


Weitere Themenbereiche des Kongresses:

  • Vedische organische Landwirtschaft,
  • Vedische Verteidigung und Verwaltung, sowie
  • Ayurveda


 

Die Vorträge über Maharishi AyurVeda hielten:
Dr. Girish Momaya, Prof. Rhanade, Lothar Pirc


Lothar Pirc, referierte über das Thema:
„Grundlagen des Maharishi AyurVeda und wissen­schaft­liche Studien“

Zum Video des Vortrags (Auschnitt)

Einige Informationen über Lothar Pirc:

Lothar Pirc ist ein internationaler Förderer von Ayurveda und ganzheitlicher Gesundheit. Er ist Gründer und Direktor des preisgekrönten Maharishi AyurVeda Gesundheits- und Seminarzentrums in Bad Ems. In den letzten 25 Jahren hat Herr Pirc tausenden Menschen auf der ganzen Welt die gesundheitlichen Vorteile der natürlichen, erprobten Ansätze von Maharishi AyurVeda vorgestellt. Er hat mit vielen Gruppen von Ärzten, nationalen Gesundheitsorganisationen sowie Regierungs- und Wirtschaftsführern in Europa, Russland, Indien, Japan, dem Nahen Osten, Afrika, Mexiko, Brasilien, Kanada, Nepal und den USA gesprochen. Herr Pirc ist zertifizierter Lehrer des Transzendentalen Meditationsprogramms und seit über 40 Jahren in dessen internationalen Initiativen für den Weltfrieden aktiv.

Für seine Förderung der Forschung, Anwendung, und Verbreitung des Ayurveda in der ganzen Welt überreichte die Ministerpräsidentin des indischen Bundesstaates Delhi Herrn Pirc 2007 den Global Hakim Ajmal Khan Award.

2006 erhielt Lothar Pirc in der Moskauer Akademie der Wissenschaften eine Goldmedaille „For Honor and Good“ für seinen „hervorragenden Beitrag für das Wiederbeleben und Aufblühen des Friedens, für Geistesgröße und altruistischen Edelmut“ von der russischen Wohltätigkeitsorganisation „Patrons of the Century“. 2008 wurde er zum Generalsekretär der EURAMA (European Ayurveda Medical Association) gewählt. Im Jahre 2012 gründete Lothar Pirc die Stiftung zur Förderung des Vedischen Weltkulturerbes, eine deutsche Stiftung, die in Europa Spenden sammelt, um die einzigartige und zeitlose kulturelle Tradition Nepals – die Vedische Tradition – zu erhalten und zu fördern.


Prof. Subhash Ranade hält seinen Vortrag über Maharishi AyurVeda

 

Nach dem Kongress besuchte Lothar Pirc mit den Professoren Dr. Subhash and Dr. Sunanda Ranade verschiedene ayurvedische Bildungs­einrichtungen in Nepal zum Erfahrungsaustausch.


Lothar Pirc mit Dr. Subhash and Dr. Sunanda Ranade


Lothar Pirc mit Professoren und Studenten

­


 

© Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems
 

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar