Newsletter

02603 9407-0

Aktuelles

Flüssigkeitstag

Entlastungstag

Ein wöchentlicher Entlastungs- oder Flüssigkeitsfastentag wird im Ayurveda grundsätzlich sehr empfohlen. Vor allem Menschen mit einer Pitta- und Kapha-Dominanz profitieren sehr davon. Für Menschen mit einer Vata-Betonung ist dieser Flüssigkeitstag nur ratsam, wenn sie sich stabil und in sich ruhend fühlen.

In Zeiten wie Weihnachten, Ostern oder während anderer Festlichkeiten, wenn viel und fett gegessen wird, Alkohol genossen wird und die Bewegung zu kurz kommt, ist ein Entlastungstag sehr ausgleichend. Sie beugen damit aktiv und klug einer Überlastung des Körpers vor. Zu viel Nahrung und dann auch noch spät am Tage aufgenommen, kann der Körper nicht mehr vollständig verdauen. Zurück bleiben Stoffwechselrückstände, im Ayurveda Ama genannt.

Ama verstopft die feinen Körperkanälchen und kann zu vielen Krankheiten führen. Deshalb empfiehlt der Ayurveda regelmäßige Entlastungstage einzulegen. Wer zeitlebens einmal in der Woche nur Flüssiges zu sich nimmt, lebt den klassischen Texten zufolge viele Jahre länger bei voller Gesundheit.

Für Menschen mit einem Überschuss an Kapha ist diese wöchentliche Routine besonders wichtig. Auch Menschen mit einer Pitta-Dominanz, die gerne mehr essen, als ihnen gut tut, profitieren sehr von diesem Flüssigkeitsfasten einmal pro Woche.

Flüssiges spült gut

Nehmen Sie an diesem Tag nur flüssige Nahrung zu sich, bestehend aus frischen Gemüse-, Reis- oder Getreidesuppen, Tees, frisch gepressten Obst- oder Gemüsesäften. Trinken Sie halbstündlich heißes Wasser und halten Sie 30 Minuten Abstand von den Säften oder Suppen. Milch gehört nicht zu diesem Flüssigkeitstag. Es ist wichtig, dass Sie sich wohlfühlen und keinen Stress- oder Hungertag daraus machen! Am nächsten Tag kehren Sie langsam wieder zur normalen Ernährung zurück.

Gemüsesuppen
 

Dieser Entlastungstag sorgt dafür, dass einmal wöchentlich eine große Menge Ama abgebaut wird. So wird zukünftigen Krankheiten der Boden entzogen und viele bereits bestehende können sich nach und nach bessern.

 


 

« Zurück zur Übersicht

Ein Kommentar

  1. Susanne sagt:

    Ich fange heute direkt mit dem Safttag an . Ich bin gespannt , wie es sich anfühlt am Ende des Tages. Vielen Dank für den interessanten Bericht .Es motiviert mich sehr , dass Ama abgebaut wird . Ich bin ein klassischer Kapha Typ . Ich liebe Süßes und mag es gemütlich.

Schreibe einen Kommentar