Newsletter

02603 9407-0

Aktuelles

UNESCO-Antrag

Wird Bad Ems UNESCO Weltkulturerbe?

Unesco-Antrag liegt jetzt in Paris

Ob Bewerbung erfolgreich ist, wird im Juli 2020 verkündet –
Experten besuchen Badeorte

Es ist vollbracht.
Die Bewerbung fürs Unesco-Welterbe der elf großartigen Badeorte Europas, den Great Spas of Europe, liegt seit vergangenem Dienstag bei der Unesco in Paris. Mit ihrem Besuch in der französischen Hauptstadt und der finalen Unterschrift setzen der Bad Emser Stadtbürgermeister Berny Abt und Dr. Hans- Jürgen Sarholz, Leiter des Stadtmuseums und Stadtarchivs, einen Haken unter sechs Jahre Arbeit. Erst mal. „Wir sind froh und auch ein bisschen stolz“, resümiert Abt.

Welche Wertigkeit das Projekt hat, das wurde den beiden Bad Emser Mitstreitern erst in Paris so richtig klar. „Das war wirklich eine fette Nummer“, erzählt der Stadtchef. Sämtliche Botschafter der beteiligten Länder waren dort, um offiziell das 1400 Seiten starke Nominierungsdokument abzugeben. Gemeinsam mit den Bürgermeistern der elf berühmten Kurorte standen sie im Blitzlichtgewitter der internationalen Presse und schlürften Sekt in dem denkmalgeschützten Gebäude Maison de l’UNESCO in direkter Nachbarschaft zum Eiffelturm. Der deutsche Unesco-Botschafter Stefan Krawielicki plauderte mit den drei deutschen Vertretern, neben Berny Abt waren dies die Bürgermeister von Baden-Baden und Bad Kissingen, und drückte ihnen seine Wertschätzung aus …

weiterlesen, Artikel herunterladen

© Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar