Newsletter

02603 9407-0

Aktuelles

kürbissuppe

Fruchtige Kürbissuppe

Diese Kürbissuppe ist mild, fein und wärmend und passt einfach gut zum Herbst. Darüberhinaus ist sie mit ihrem anspruchsvollen Topping auch optisch sehr einladend.
Je nach Konsistenz der Suppe, kann sie als Hauptmahlzeit oder als Vorsuppe serviert werden.

Zutaten für 2 Personen:

­

  • 300g Kürbis
  • 100g Möhren
  • 50g Süßkartoffeln
  • 1,5 L Wasser
  • 2 El Ghee
  • 1/2 TL frischer Ingwer, geraspelt
  • 2 TL Kichererbsenmehl
  • 1 Msp. Asafoetida
  • 2 Msp. Curcuma
  • 1 Brühwürfel (10g)
  • Saft von einer halben kleinen Orange
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 TL Salz (nach Geschmack)
  • Topping:
    Sahne, Kürbiskernöl, frischer Majoran, Blütenblätter

 
Kürbissuppe
Zubereitung:

Kürbis, Möhren und Süßkartoffeln schälen und kleinschneiden. Geschält schmeckt der Kürbis (Sorte Hokkaido) besonders fein.

  • Ghee in einem Topf erhitzen
  • Gemüse dazugeben und umrühren
  • Kichererbsenmehl dazugeben und umrühren
  • mit 1,5 L Wasser angießen
  • Gewürze dazugeben (außer Pfeffer)
  • aufkochen
  • Bei mittlerer Hitze 35 Min. runterkochen
    (Die Suppe hat dann die gewünschte Konsistenz.)
  • frisch gepressten Orangensaft, Rohrzucker, Salz und Pfeffer dazugeben
  • Suppe pürieren
  • in vorgewärmte Teller oder Schalen füllen, mit Sahne, Kürbiskernöl, Majoran und Blütenblättern garnieren und servieren.

 
Guten Appetit!
Kürbis, Orange

Bevorzugen Sie die Suppe lieber etwas dünner, so reduzieren Sie die Kürbismenge auf 250g. Generell kann man die Konsistenz auch gut mit der Kochzeit regulieren.


Fotos & Rezept: Hans-Jürgen Metz und Monika Schwarz

© Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems
Rezept hier zum Ausdrucken

 

« Zurück zur Übersicht

Ein Kommentar

  1. Kohler sagt:

    Danke für tolle Rezept . Braucht man Kirchererbsenmehl zur Bindung ?
    Wird direkt nachgekocht .
    Lg Susanne

Schreibe einen Kommentar