Newsletter

02603 9407-0

Aktuelles

Gleichgewicht

So kommen Sie bei einem erhöhten Pitta wieder ins Gleichgewicht!

Als Faustregel jeder ayurvedischen Therapie gilt, dass alle Störungen ganz natürlich durch ihr Gegenteil ausgeglichen werden: Unruhe durch Ruhe, Trägheit durch Aktivität, Kälte durch Hitze und umgekehrt.

Um den Organismus in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen, sollte ein Mensch mit erhöhtem Pitta die Tagesrhythmen beachten, alles in Maßen tun, Ruhephasen einhalten und sich vor allem auch Zeit für sich selbst nehmen. 
Hitze sollte er meiden, kühle (nicht eisgekühlte) Getränke oder eine kühle Kompresse wirken oft Wunder.

Bevorzugen Sie kühle und warme Speisen (keine heißen), sowie bitter, herb oder süß schmeckende Nahrung. Kochen Sie Ihre Speisen mit Ghee (geklärte Butter) oder dem besonders kühlenden und hitzestabilen Kokosöl und verwenden Sie Olivenöl für leichte Sommersalate mit ein wenig frischem Zitronensaft statt Essig.

Als Hilfestellung haben wir für Sie eine Liste mit Pitta reduzierenden Nahrungsmitteln zusammengestellt.

Linie, gold

Pitta-reduzierende Nahrungsmittel

­

Pitta-reduzierende Gewürze:
Koriander, Fenchel, Safran, Gelbwurz, kleine Mengen Ingwer (frisch), Kreuzkümmel in kleinen Mengen, Vanille, Pippali (Langkornpfeffer), Mohnsamen, Trikatu

Pitta-reduzierende Kräuter:
grüner Koriander, Eisenkraut, Lavendel, Borretsch, Dill, Kerbel, Löwenzahn

Pitta-reduzierende Tees:
Pitta-Tee, Kamille, Holunder, Malve, Hibiskus, Brennnessel, Pfefferminze, Fenchel, Lavendel, Süßholz, Hopfen, Rosenblätter, Zimt, Melisse, Schafgarbe

Pitta-reduzierende Gemüsesorten:
Überwiegend süße und bittere Gemüsesorten:
Spargel, Gurken Zucchini, Sellerie, Kohl, Rosenkohl, Blumenkohl, Kartoffeln, Keimlinge, Sprossen, grüne Blattgemüse und Salate, Artischocken, Fenchel, Chicorée, süßer Paprika, Kürbis, grüne Bohnen, Erbsen, Oliven, Brokkoli

Pitta-reduzierende Hülsenfrüchte:
Sojaprodukte, alle Hülsenfrüchte außer rote Linsen

Pitta-reduzierende Obstsorten:
Süße Früchte, Mango, süße Melonen, Feigen, Birnen, süße Trauben, Rosinen, Ananas, süße Orangen, Äpfel, Granatäpfel, Datteln, Aprikosen, Kiwi, süße Birnen, Quitten, frische Feigen

Pitta-reduzierende Getreide:
Reis, Weizen, Hafer, Gerste Dinkel, Urkorn

Pitta-reduzierende Öle und Fette:
Olivenöl, Sonnenblumenöl, Kokosöl, Sojaöl, Walnussöl, Ghee

Pitta-reduzierende Süßmittel:
Ürsüße, Palmzucker, Ahornsirup, Rohrohrzucker, Sharkara, Fruchtsüße z. B. Birnendicksaft

Pitta-reduzierende Nüsse und Samen:
Kokosnuss, geschälte Mandeln, Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Wasserkastanie, Walnuss

Pitta-reduzierende Milchprodukte:
Demeter Vollmilch in Glasflaschen, süßes Lassi, Sahne, milder Joghurt, Hüttenkäse, Frischkäse, Mascarpone, Butter (ungesalzen)

Liste als Download

­

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar