Rezept: Bunte Frühlingssuppe mit rotem Quinoa

Wenn im Frühling das Kapha-Dosha dominiert, hilft eine Suppe am Abend, um Agni, das Verdauungsfeuer und damit den gesamten Stoffwechsel anzukurbeln, ohne Magen und Darm zu überlasten. Eine leichte Gemüsesuppe ist gut verdaulich und sättigt angenehm.
Das folgende Rezept können Sie je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit der Gemüsesorten immer wieder variieren.
Tauschen Sie auch einmal Petersilie und Liebstöckel gegen andere frische Kräuter aus.
 

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g grüner Spargel
  • 200 g grüne Bohnen
  • 2 Karotten
  • 1 kleine Sellerieknolle
  • 200 g Staudensellerie
  • 1 kleiner Zucchino
  • 100 g roter Quinoa
  • 1 l Gemüsefond*
  • 0,2 l Tomatensaft
  • 1 TL Ghee
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie
  • 1 kleiner Bund Liebstöckel
  • Steinsalz, schwarzer Pfeffer, Asa foetida zum Abschmecken

 

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kräuter waschen und hacken.
Ghee erhitzen und das Gemüse (bis auf den Spargel) kurz anschwitzen. Mit dem Gemüsefond und Tomatensaft auffüllen. Quinoa einrühren und alles zusammen ca. 15 Minuten kochen lassen.
Nun erst den Spargel dazu geben und zusammen noch weitere 5 Minuten kochen.
Mit Salz, Pfeffer und Asa foetida abschmecken und mit den frischen Kräutern servieren.

Guten Appetit!

* Wenn Sie den Gemüsefond selbst zubereiten möchten, dann kochen Sie vorher mit Suppengemüse und ca. 2 Liter Wasser den Fond. Das Gemüse mit einer Prise Steinsalz ca. 2 Stunden auskochen und abkühlen lassen. Alternativ bereiten Sie die Gemüsebrühe mit gekörnter Bio-Gemüsebrühe zu.


© Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems

Kommentare

  • Ich freue mich auch über das Rezept!
    Das kommt gerade Richtig,!
    Mit Verbundehheit grüssen aus Hannover Fans von der Maharishi Ayurveda Klinik Bad Ems,
    Elke und Michael Siebert

  • Teresa Bleckert

    Danke für die tollen Rezepte.
    Ich werde Sie gerne ausprobieren die schmecken
    bestimmt ganz leicht und Lecker.

    Liebe Grüße aus dem Bergischen Land. Für das ganze Maharishi Ayuerveda Team von der
    Klinik Bad Ems.

    Teresa Bleckert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.