Newsletter

02603 9407-0

Aktuelles

Internationaler Ayurveda Kongress, Leiden

Internationaler Ayurveda Kongress –
Leiden, Niederlande

Traditionelle Naturheilmittel aus Indien und Europa

Entdeckung der 340 Jahre währenden Verbindung zwischen den Niederlanden und Indien
1.-2. September 2018, Leiden, Niederlande.


Unterstützt von:
ayush-logo        embassy-logo

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die International Maharishi AyurVeda Foundation, Niederlande, der All India Ayurvedic Congress, New Delhi und die International Academy of Ayurveda, Pune, möchten Sie herzlich einladen zum Internationalen Ayurveda Kongress mit dem Thema Traditionelle Kräuterheilmittel aus Indien und Europa am 1. und 2. September 2018 in Leiden, Niederlande. Der Kongress wird auch auf den wissenschaftlichen Ansatz des Ayurveda als vorbeuge-orientiertes Gesundheitssystem eingehen.

Inspiriert wird diese Konferenz durch ein großartiges Traktat namens Hortus Malabaricus aus dem Holland des 17. Jahrhunderts über die Heilpflanzen der Western Ghats in Südindien. Diese Inspiration soll die Verbindung herstellen zwischen Indien und den Niederlanden sowie ganz Europa mit ihrem reichen botanischen Erbe und gleichzeitig die therapeutischen Möglichkeiten der Pflanzen und die natürlichen Gesundheitsmethoden im Ayurveda und in den traditionellen Heilmitteln Europas vorstellen.

Der Veranstaltungsort ist eines der wichtigsten Konferenzzentren in Leiden, das Holiday Inn, ein Vier-Sterne-Hotel mit ansprechend ausgestatteten Konferenzräumen, freundlichen Speiseräumen und geräumigen Ausstellungsflächen.


Garten von Malabar

Der Hortus Malabaricus (Garten von Malabar) wurde über einen Zeitraum von beinahe 30 Jahren zusammengetragen und, zunächst in Lateinisch, zwischen1678 und 1693 in zwölf Bänden in Amsterdam veröffentlicht. Diese Abhandlung enthält eine detaillierte Darstellung der Flora in der Gegend um Malabar in Südindien mit Kupferstichen und genauen Beschreibungen von 742 Pflanzen.
Dieses Werk wurde von Hendrik van Rheede konzipiert, dem Gouverneur des damals holländischen Malabar, in Zusammenarbeit mit einem Team von fast hundert Experten wie Ranga Bhat, Vinayaka Pandit, Appu Bhat und Itti Achuden.


 

Ayurveda für vorbeuge-orientierte Gesundheitsfürsorge

„Wenn der Ayurveda als das vollständige Wissen über
Vorbeugung, perfekte Gesundheit und Langlebigkeit
Eingang in die Gesundheitssysteme der Welt findet,
dann wird es für die Krankheiten und Leiden,
die die Menschheit seit Jahrtausenden geplagt haben,
sehr schwer werden, noch zu überleben.“

Maharishi Mahesh Yogi,
während der Eröffnung des ersten
Weltkongresses für Naturheilmedizin, Indien, 1985

  • Ayurvedagelehrte, Kräuterexperten, wissenschaftliche Forscher und Ärzte mit Erfahrung sowohl in moderner als auch in ayurvedischer Medizin werden wissenschaftliche Nachweise für die Vermeidung von Krankheiten, die Förderung von Langlebigkeit und die Behandlung chronischer Krankheiten anhand integrativer Methoden vorstellen.
  • Die heutige Rolle traditioneller Kräuterheilmittel, die in Indien und Europa vorhanden sind, wird im Kontext der gegenwärtigen Gesundheitsprobleme dargestellt werden.
  • Der zweite Kongresstag wird unter dem Motto stehen: „Ayurveda für alle – Öffentliche Diskussion und Gesundheitsmesse“. Hier laden wir die Bevölkerung ein, sich die Ausstellungen anzusehen und an einer Reihe von Vorträgen über verschiedene Gesundheitsthemen teilzunehmen. (Weiter unten finden Sie Einzelheiten zu Ablauf und Themen.)
  • Gesundheitsmesse und Ausstellungen, darunter eine Ausstellung zum Hortus Malabaricus.
  • Besuch des berühmten Hortus Botanicus in Leiden, des ältesten botanischen Gartens in Westeuropa.
  • Besuch der Bibliothek der Universität Leiden, wo das Original des zwölfbändigen Traktats Hortus Malabaricus und das botanische Erbe des holländischen Goldenen Zeitalters aufbewahrt werden.

 

Strategien und Pläne

Diese Konferenz bietet allen führenden AyurvedaOrganisationen weltweit sowie führenden Persönlichkeiten in den verschiedenen Bereichen des Ayurveda eine Plattform, um sich über ihre Erfolge, Ideen und Anliegen in den folgenden Treffen auszutauschen:

1. Strategie- und Planungstreffen (Sonntag, 2. September Vormittag) mit dem Minister von AYUSH, Regierung von Indien (noch nicht bestätigt), dem Botschafter von Indien in den Niederlanden und geladenen Gästen aus den folgenden Bereichen:

  • Ayurveda-Ausbildung: Schaffung von Ausbildungsmöglichkeiten von höchster Qualität für Ärzte und Heilpraktiker sowie für die Öffentlichkeit in jedem Land.
  • Ayurveda-Praxis: Förderung der Anwendung von Ayurveda in den Gesundheitsdiensten jedes Landes.
  • Ayurveda-Forschung: Förderung wissenschaftlicher Forschung über Ayurveda, um den präventiven und kurativen Nutzen in der Gesundheitsfürsorge herauszustellen und dessen globale Anerkennung zu stärken.
  • Ayurveda-Produkte: Sicherstellung der weltweiten Verfügbarkeit authentischer Ayurveda Produkte durch die Überwindung behördlicher Hürden und den Einsatz von Maßnahmen, um Sicherheit und Reinheit zu garantieren.

2. Geplantes privates Treffen (Montag, 3. September, Vormittag) mit dem Minister von AYUSH, Regierung von Indien (noch nicht bestätigt), dem indischen Botschafter in den Niederlanden, Vertretern des holländischen Gesundheitsministeriums (noch nicht bestätigt), mit Entscheidungsträgern und geladenen führenden Persönlichkeiten aus verschiedenen Ländern, die am Kongress teilgenommen haben, um die Ergebnisse und Beschlüsse des Kongresses, die wegweisenden Entscheidungen, die Belange, die Anlass zu Bedenken geben und die Vorschläge von führenden Persönlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammenzufassen.

Weitere Einzelheiten und Anmeldung:
internationalayurvedacongress.com/leiden-2018

organizers

Vorankündigung hier zum Ausdrucken

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar