Aktuelles

02603 9407-0

Aktuelles

Suessartoffel-Kartoffel-Sellerie Püree, Wirsing-Karotten geschmort an Safransauce, gefüllte Paprika mit Reis

Suesskartoffel-Kartoffel-Sellerie Püree, Wirsing-Karotten geschmort an Safransauce, gefuellte Paprika mit Reis

Süßkartoffeln-Kartoffeln-Sellerie-Püree

Zutaten für vier Personen:
1 mittelgroße Süßkartoffel ca. 200 g
2-3 Kartoffeln ça. 250 g
1 Selleriescheibe ca. 150 g
1-2 EL Ghee
1 EL Kokosmus
½ TL Vata-Churna
ein paar Prisen schwarzer Pfeffer
1-2 Prisen Ceylon-Zimt
1-2 Prisen Muskatnuss
Steinsalz

Zubereitung
Süßkartoffeln, Kartoffeln und Sellerie mit 1 TL Ghee und Salz kochen. Anschließend mit ein wenig der Brühe die Kartoffeln stampfen bzw. pürieren. 1 EL Kokosmus in das Püree geben.
In einer Pfanne 1 EL Ghee erhitzen, ½ TL Vata Churna, ein paar Prisen schwarzen Pfeffer, Zimt und geriebene Muskatnuss dazu. Das Ghee mit den Gewürzen in das Püree geben, gut verrühren und ggf. mit Salz noch einmal abschmecken.

Süßkartoffeln-Kartoffeln-Sellerie-Püree hier zum Ausdrucken

 

Wirsing-Karotten-Gemüse

Zutaten für vier Personen:
1 kleiner Wirsingkohl, ca. 500-600 g
Karotten, ca. 250 g
1 paar Spinatblätter
2 EL Ghee
1/4 TL Kreuzkümmel
1/4 TL Kalajeera (schwarzer Kreuzkümmel)
1/4 TL Nigella (Schwarzkümmel)
1 Prise Ajuwan (Ajwain)
½ TL – 1 TL frischen Ingwer
1/4 TL Kurkuma
2-3 Prisen Asa foetida
Steinsalz

Zubereitung
Wirsing in dünne Streifen schneiden und gut waschen. Karotten schälen und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Karotten mit 1 TL Ghee ein paar Minuten bissfest kochen. Ghee in der Pfanne erhitzen und folgende Gewürze dazu geben: Kreuzkümmelsamen, Kalajeera (schwarzer Kreuzkümmel), Nigella (Schwarzkümmel), eine Prise Ajuwan (Ajwain) und den frischen Ingwer. (Kalajeera, Nigella u. Ajuwan kann entfallen, wenn nicht vorhanden, dann 1 TL Kreuzkümmel.) Nach einem Moment Kurkuma und Asa foetida dazu geben. Nun den Wirsing und die Karotten in die Pfanne geben und gut mit den Gewürzen vermischen und auf kleiner Flamme köcheln. Ggf. zwischendurch etwas Wasser dazu geben. Ein paar Streifen Spinat hinzu (für die grüne Farbe). Anschließend mit etwas Steinsalz abschmecken.

Wirsing-Karotten-Gemüse hier zum Ausdrucken

 

Safran-Sauce

Zutaten für vier Personen:
½ -1 EL Kichererbsenmehl
½ -1 EL Dinkelmehl
200 ml Brühe
50 ml süße Sahne oder Kokosmilch
1 EL Ghee
3 Msp. Muskatnuss
1-2 Msp. Bockshornkleesamen gemahlen
2 Msp. Asa foetida
2 Msp. schwarzer Pfeffer
Ein paar zerriebene Safranfäden (oder in heißem Wasser auflösen)
Eine Prise Rohrzucker
Steinsalz

Zubereitung
Ghee in der Pfanne erhitzen und folgende Gewürze dazu: 3 Msp. Muskat, 2 Msp. Bockhornkleesamen, 2 Msp. Asa foetida, 2 Prisen schwarzer Pfeffer und die Mischung aus Kichererbsen- und Dinkelmehl im Ghee anschwitzen. Sahne oder Kokosmilch und ein paar zerrieben Safranfäden dazugeben und ständig mit dem Schneebesen rühren. Ein wenig Brühe der Karotten vom Wirsing-Karotten-Mix dazu geben und solange verrühren, bis eine feine, leicht sämige Soße entsteht. Mit Salz und etwas Zucker abschmecken.

Safran-Sauce hier zum Ausdrucken

 

Gefüllte Paprikaschoten mit Reis

Zutaten für vier Personen:
2 grüne Paprika
80-100 g Basmatireis
2 Handvoll verschiedenes Gemüse, z.B.
Zucchini, Keniabohnen, Ananas, Mais, Erbsen.
1½ EL Ghee
½ TL Curry
1 Handvoll Rosinen
1 EL Pinienkerne

Steinsalz

Zubereitung
Basmatireis waschen und etwas abtrocknen lassen. Zwei gute Handvoll verschiedener Gemüsesorten in Würfelchen schneiden. Ghee erhitzen und ein mildes Currypulver hinzu geben. Jetzt das klein gewürfelte Gemüse im Ghee anschwitzen und anschließend den Reis hinzufügen. Alles zusammen ca. 2 Minuten unter häufigem Rühren bewegen. Nun Wasser zufügen, salzen und mit sehr kleiner Hitze bei geschlossenem Topf garen lassen. Nach ein paar Minuten 2 EL gewaschene Rosinen und geröstete Pinienkernen mit einer Gabel dem Reis unterheben.

Backofen auf 200° C vorheizen. Grüne Paprika in der Länge halbieren, die Stege und Kerne entfernen. Die Paprikahälften mit dem fertigen Reis füllen. Das Chutney in eine Auflaufform füllen, die gefüllten Paprika darauf setzen und für ca. 30 Minuten in den Backofen schieben. Nach 15 Minuten mit einer Alufolie abdecken.

Gefüllte Paprikaschoten mit Reis hier zum Ausdrucken

 

Tomaten-Paprika-Chutney

Zutaten für vier Personen:
4 Tomaten
1 rote Paprika (schälen = leichter verdaulich)
6-7 getrocknete Aprikosen
2 getrocknete Feigen
2 EL Ghee
1 TL frischer Ingwer
¼ TL Kardamom
¼ TL schwarzer Pfeffer
¼ TL Kreuzkümmel
¼ TL Koriander
¼ TL Zimt
ein paar Prisen Asa foetida
1 Prise Nelkenpulver
2 EL Jaggery (Palmzucker) oder Rohrzucker
½ TL Tamarindenpaste
1 – 2 TL Zitronensaft
Basilikum
Steinsalz

ZubereitungTomaten enthäuten, Stielansatz herausschneiden und kleinschneiden. Paprika ggf. ebenfalls schälen, die Kerne und Stege entfernen, Paprika klein schneiden. 5-6 getrocknete Aprikosen und 2 getrocknete Feigen waschen und in kleine Würfel schneiden.

2 EL Ghee erhitzen und folgende Gewürze dazu:

1 TL frisch geriebenen Ingwer, ¼ TL Kardamom, ¼ TL schwarzen Pfeffer, ¼ TL Kreuzkümmel, ¼ TL Koriander, ¼ TL Zimt, ein paar Prisen Asa foetida und Nelkenpulver zusammen mit 2 EL Jaggery (Palmzucker) in das Ghee geben, bis der Zucker karamellisiert. Nun die Tomaten, Paprika und Trockenfrüchte hinzufügen und unter häufigem Rühren auf kleiner Flamme köcheln. Nach ca. 5 Min. 2 TL Zitronensaft und ½ TL Tamarindenpaste hinzufügen. Am Ende frisches Basilikum dazu und mit Salz abschmecken.

Guten Appetit!
© Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems – Jochen Lotz
Tomaten-Paprika-Chutney hier zum Ausdrucken

« Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar