02603 9407-0

Aktuelles

Ayurvedisches_Ostermenü

Ayurvedisches Ostergericht mit Spargel

Verwöhnen Sie sich und Ihre Lieben an Ostern mit diesem ayurvedischen Spargelgericht. Safran-Zitronensoße, roter Reis und ein kühlendes Raita umgeben den frischen Spargel mit kräftigen Farben und einem ganz neuen Geschmackserlebnis.

Gurkenraita

Zutaten für zwei Personen:
1 Gurke
2 kleine Tomaten
½ Bund frischer Koriander
¼ TL Kreuzkümmelsamen
¼ TL Koriandersamen
1 Prise Steinsalz
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
2 EL Joghurt

Zubereitung
Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen, nun die Gurke mit einer Reibe fein reiben und mit einer Prise Steinsalz vermischen.
Die Tomaten mit einem Sparschäler schälen, die Schale zu einer Rose aufdrehen und für die Deko beiseitestellen. Die Tomaten nun vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
Nun den Kreuzkümmel und Koriandersamen in einer Pfanne trocken anrösten und in einem Mörser zerkleinern.
Den frischen Koriander waschen, trocken tupfen und fein schneiden.
Das entstandene Wasser von den Gurken abgießen und alle Zutaten miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Bete Reis

Zutaten für zwei Personen:
2 Tassen Basmatireis gegart
1 kleine Knolle Rote Bete
Saft von ½ Zitrone
1 TL Fenchelsamen
½ TL Kardamom gemahlen
Eine Prise Salz und eine Prise Zucker
1 TL Ghee
½ TL geriebener Ingwer
Ca. 0,3l Wasser

Zubereitung
Rote Bete schälen und in ganz kleine Würfel schneiden.
Ghee erhitzen und die Fenchelsamen kurz anrösten, anschließend die Rote Bete und den Ingwer dazu geben und auch kurz anschwitzen.
Nun die restlichen Zutaten, bis auf den Reis, dazu geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Falls die Rote Bete noch nicht gar ist, die Flüssigkeit aber reduziert ist, noch etwas Wasser nachgießen.
Die gar gekochte Rote Bete gut mit dem Basmatireis vermischen.

Grüner Spargel mit Safran-Zitronensoße

Zutaten für zwei Personen:
1 Bund grüner Spargel (500g)
0,2l Kokosmilch
10 Safranfäden
1,5 Zitronen
Je eine Prise Steinsalz und Rohrzucker
Zwei Prisen frisch geriebene Muskatnuss
1 EL Speisestärke
Ca. 2 Liter Wasser

Zubereitung
Wasser mit einer Prise Salz und Zucker und den Saft einer ½ Zitrone zum Kochen bringen, die Temperatur etwas zurückstellen und den Spargel für ca. 3 bis 5 Minuten darin garziehen lassen.
Für die Soße nun die Kokosmilch mit 0,1l des Spargelwassers und dem Safran aufkochen.
Die Zitrone abreiben und auspressen. Den Saft der Zitrone mit der Speisestärke verrühren und damit die Soße abbinden. Zum Schluss den Abrieb der Zitrone und etwas Muskatnuss dazugeben und mit Salz und evtl. etwas Zucker abschmecken.
Vor dem Anrichten die Soße mit einem Pürierstab aufschäumen.

Guten Appetit!

Rezept und Fotos: © Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems
Ayurvedisches Ostermenü hier zum Ausdrucken

« Zurück zur Übersicht

2 Kommentare

  1. Karin Fleig sagt:

    ich liebe Ihre Rezepte, aber die Druckversion ist unmöglich – 3 Seiten, es ginge alles auf eine Seite. Wir sollten doch Umweltbewusst denken.
    Nichts für ungut.
    Mit lieben Grüßen und herzlichen Dank
    Ihre Karin Fleig.

    • Dr. Karin Pirc sagt:

      Liebe Frau Fleig,

      schön, dass Ihnen unsere Tipps so wichtig sind, dass Sie sie ausdrucken, das freut uns natürlich sehr – für die meisten Menschen liest es sich einfach besser, wenn nicht alles so gedrängt ist. Hans-Jürgen kannst du das bitte noch ergänzen , hat evtl. auch mit der Lesbarkeit solcher Texte auf Smartphone, Tablet etc. zu tun?

Schreibe einen Kommentar