Newsletter

02603 9407-0

Aktuelles

Gewürzmilch

Ayurvedische Gewürzmilch

Für einen tiefen, erholsamen Schlaf empfehlen wir Ihnen die ayurvedische Gewürzmilch. Sie beruhigt schnell, ist leicht verdaulich und sorgt für einen regenerierenden Schlaf.

Rezept für Gewürzmilch

Für 1 Person:
250 ml frische Vollmilch in bester Bio-Qualität
Je 1 Msp. Kurkuma (Gelbwurz) oder Kardamom oder Zimt oder Ingwer.
Sie können auch zwei oder drei Gewürze nach Belieben mischen.
½ TL Sharkara oder brauner Rohrzucker bei Bedarf

Alles zusammen zwei- oder dreimal aufwallen und auf Trinktemperatur abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Vata-Menschen können noch 1 bis 2 Teelöffel Ghee oder Mandelmus hinzugeben.

Pitta-Menschen können ihr Dosha ausgleichen, indem sie ½ bis 1 TL Pitta-Churna hinzufügen.

Kapha-Menschen sollten nur die Hälfte der Milch nehmen, also 125 ml Milch, und diese mit 125 ml Wasser mischen. Ingwer und Kardamom sind für Kapha-Typen die idealen Gewürze. Honig ist das einzige Süßungsmittel, das Kapha reduziert.

Honig in Milch ist sehr beliebt. Bitte beachten Sie, dass Honig nicht wärmer als 40 °C werden sollte. Wird Honig heißer, gilt er im Ayurveda als toxisch. Sie können Honig in die Milch einrühren, wenn diese auf unter 40 °C abgekühlt ist.

Milch am Abend ist leicht verdaulich, denn Milch ist bereits verdaut. Wichtig dabei ist, dass Milch mit keinem anderen Lebensmittel, außer den genannten Gewürzen, Nüssen oder Trockenfrüchten vermischt wird.
Die Kombination von Milch mit Obst, Gemüse oder Salz gilt im Ayurveda als unverträglich.

© Maharishi Ayurveda Privatklinik Bad Ems
Ayurvedische Gewürzmilch hier zum Ausdrucken

« Zurück zur Übersicht

2 Kommentare

  1. Kohler sagt:

    Hallo ,

    Das ist ein sehr toller Artikel !

    Also sind Milch und Bananen als Shake nicht gut verträglich ??!!

    Auch ein warmer Hirsebrei mit Milch und frischen Himbeeren ebenso !

    Vielen Dank für diese Information !

    Auch dass Milch kalt getrunken nicht gut ist !!

    Herzliche Grüße aus Saarbrücken

    Susanne Kohler

    • Dr. Karin Pirc sagt:

      Liebe Frau Kohler,

      wir freuen uns, dass der Artikel Ihnen gefallen hat. Leider müssen wir aus ayurvedischer Sicht alle Ihre Fragen mit Ja beantworten: Bananen und Himbeeren in KOmbination sind schwer verdaulich. Denken Sie mal an die beliebten Erdbeeren mit MIlch: Kaum hat man die MIlch hinzugegossen, fällt die Fruchtsäre die Eiweiße aus, sie bilden kaum sichtbare Klümpchen, die natürlich schwerer zu verdauen sind. Daher genießen Sie die Milch am besten wie bescxhrieben, Datteln udn Rosinen passen aber gut, auch in den Brei! Wenn Sie Früchte essen wollen – dann am besten mit Abstand zu den Milchspreisen, zum Beispiel als Zwischenmahlzeit:

      Wohl bekomm’s
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar